Ausgewählte Projektbeispiele

Generalentwässerungsplan Altenburg, Deutschland

Generalentwässerungsplan Altenburg, Deutschland
Der Generalentwässerungsplan der Stadt Altenburg wird jährlich fortgeschrieben. Dabei werden regelmäßige Aktualisierungen des Planwerks eingearbeitet, wie z.B. die Auswertung von Kanalfernsehinspektionen mit dem Programm GIPS-OI und die Fortschreibung der Kostenschätzung für Erneuerungs- und Sanierungsmaßnahmen. Es werden aber auch besondere Aktualisierungen vorgenommen, wie z.B. neue Vorhaben aus der Bauleitplanung einschließlich hydrodynamischer Kanalberechnungen für den Anschluss der von den Vorhaben betroffenen Gebiete.

In einem Turnus von 5 bis 6 Jahren erfolgt eine umfassende Fortschreibung des Generalentwässerungsplans. Dabei werden alle Kanalnetz-, Flächen-, Einwohner- und Gewerbedaten aktualisiert und auf dieser Grundlage die Kanalnetz- und Schmutzfrachtberechnungen für den Ist- und Sollzustand vorgenommen.

Fichtner Leistungen

  • Datenerhebung und -analyse
  • Bestandsaufnahme
  • Hydraulische Berechnungen
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung

Technische Daten

  • Einwohnerzahl: 34.000 zzgl. an das Kanalnetz und die Kläranlage Altenburg angeschlossene Gemeinden
  • industrielle und gewerbliche Einleiter: 46.500 EGW
  • Einzugsgebiet: 907 ha
  • Erschließung im Misch- und Trennsystem
  • Kanalnetz im Ist-Zustand: 158,3 km, DN 100 - DN 3.000

Kunde

WABA Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetrieb Altenburg