Ausgewählte Projektbeispiele

Ersatzneubau Wehr Beihingen am Neckar, Deutschland

Ersatzneubau Wehr Beihingen am Neckar, Deutschland
Das Wehr Beihingen wurde im Zusammenhang mit dem Bau des Kraftwerkskanals und des Kraftwerkes Pleidelsheim in den Jahren 1913 bis 1915 errichtet. Es liegt bei Neckar-km 154,340, ca. 100 m flussabwärts vom Abzweig des Seitenkanals Pleidelsheim. Aufgrund der langen Nutzungsdauer der Wehranlage waren verschiedene bauliche Mängel an den massiv- und stahlwasserbaulichen Anlagenteilen festzustellen. Die vollständige Neuplanung der gesamten Wehranlage, des Fischaufstieges und des Fischabstieges sowie der Wasserkraftanlage erfolgte in der gemeinsamen Bearbeitung in einer Ingenieurgemeinschaft.

Fichtner Leistungen

  • Hydrologische Untersuchung
  • Hydraulische Berechnungen
  • Ingenieurbauwerke § 43 HOAI (Ph. 1-4)
  • Tragwerksplanung § 51 HOAI (Ph. 1-3)
  • Technische Ausrüstung § 55 HOAI (Ph. 1-4)

Technische Daten

  • Gesamtbreite der Wehranlage: ca. 90 m
  • Wehrfeldbreiten: 3 Wehrfelder à ca. 25 m
  • Verschlusshöhe: ca. 4,60 m
  • Verschlussorgan: wassergefülltes Schlauchwehr
  • Bemessungsabfluss: HQ100 1.550 m³/s
  • Fischaufstiegsanlage als Schlitzpass mit einer Länge von ca. 185 m
  • Ausbauwassermenge WKA: 20 m³/s

Kunde

Amt für Neckarausbau, Heidelberg, Deutschland
Süwag Grüne Energien und Wasser GmbH, Deutschland